Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

News

Die Niemetz Schwedenbomben unterstützen schon viele Jahre – mit einer Weihnachtsaktion - die Behindertenarbeit von RollOn Austria.

Auch in diesem Jahr ziert wieder das Motto „Innen sind alle gleich“ die Sonderedition der Niemetz Schwedenbomben, dem durch eine besondere Geschichte zweier Brüder symbolisch Ausdruck verliehen wird: Die zwei Brüder Marco und Georg genießen das Leben in vollen Zügen und bringen das Beste im jeweils anderen hervor, indem sie sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam Neues lernen. Für den großen Bruder Georg ist es wichtig, dass sein kleiner Bruder Marco trotz seiner Behinderung selbstbestimmt und glücklich leben kann.

Marco 1 horzWer schon immer gern in die knackigen Schwedenbomben gebissen hat, wird ab sofort noch genussvoller naschen. Denn pro 20er-Packung Schaumküsse in der Sonderedition „Innen sind alle gleich“ gehen 10 Cent an den gemeinnützigen Verein RollOn Austria – Wir sind behindert.

Patrick Schmiderer von den Aktiv Sound Records hat RollOn Austria ein aussagekräftiges Lied produziert, um dem Thema Behinderung eine melodiöse Stimme zu verleihen. Das Lied „Es ist normal verschieden zu sein“ wird gesungen von:

Christiane Meissnitzer, Frontfrau der Meissnitzerband
Rafael Haider, Schauspieler
Ronja Forcher, Schauspielerin
Seiwald & Topf, Halbfinalistinnen der ORF-Sendung „Die große Chance“

„Es ist normal verschieden zu sein“ … hier geht´s zum Song auf allen digitalen Musicplattformen – bitte klick.

Dass es Erfolgs- und keine Alltagsgeschichten sind, wenn Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz bekommen, spricht für sich. "Wichtig ist die Chance, sich beweisen zu können", weiß Christoph Neisen. Er bekam diese Chance. Und den Job.

Die Teilhabe am Arbeitsmarkt ist essenziell fürDie Teilhabe am Arbeitsmarkt ist essenziell fürdie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Wiekann die berufliche Inklusion von Menschen mitBehinderung weiter vorangetrieben werden?

pdf29.10.20_Tiroler_Wirtschaft.pdf1.32 MB

WK Tirol

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Lofer zeigen in Zeiten wie diesen Flagge. „Auch wenn Corona alles durcheinander wirbelt, dürfen wir trotzdem nicht vergessen Gutes zu tun“, so Religionslehrer Kurt Mikula.

Spende RollOn MS Lofer