Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Das Denkmal

Ein Lebenszeichen aus Tirol strahlt um die ganze Welt

Der 2,30 m große Engel mit dem gebrochenen Flügel wird erleuchtet von tausenden Lichtern und soll ein Zeichen dafür sein, dass behinderte Menschen genauso kostbar wie alle anderen Menschen sind.

DIESES LEBENSZEICHEN, ein wunderbares Geschenk von der Firma MK Illumination, soll die Menschen zum Nachdenken anregen.

Einladung von Bürgermeister Walter Astner und Gemeinderätin Stephanie Pletzenauer in Fieberbrunn. Das Denkmal „für das behinderte Leben“ steht vor dem Gemeindeamt und zeigt sich uns im schneebedeckten Kleid.

20210318 111416

Seit 2. Februar erstrahlt vor dem Gemeindezentrum in Fieberbrunn ein ganz besonderes Denkmal, ein Engel mit einem gebrochenen Flügel. Das erste Denkmal für das behinderte Leben, das von Papst Franziskus persönlich gesegnet wurde.

Dass das Denkmal nun auch in der Marktgemeinde Fieberbrunn (Tirol) zu Gast ist, erfreut auch den Bürgermeister Dr. Walter Astner sehr.

"Gerade in Zeiten wie diesen sei es wichtig ein Zeichen für Rücksichtnahme und Menschlichkeit zu setzen. Wir sind uns auch der wichtigen Rolle einer inklusiven Gemeinde bewusst, betont der Bürgermeister. Gerade in der Politik müssen Menschen mit Behinderung eingeladen werden über sich selbst zu sprechen."

FB1 horz

 

Ihre Königliche Hoheit Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein hat uns von 3. Dezember 2019 bis 6. Jänner 2020 das Gartenpalais Liechtenstein für UNSER DENKMAL zur Verfügung gestellt.

Damit Menschen mit Behinderungen auch in Zukunft das Licht der Welt erblicken dürfen und ein Teil der Gesellschaft sein werden, gibt es seit Mai 2019 DAS ERSTE DENKMAL FÜR DAS BEHINDERTE LEBEN. Der Engel mit dem gebrochenen Flügel wird erleuchtet von tausenden Lichtern und soll ein Zeichen dafür sein, dass behinderte Menschen genauso kostbar wie alle anderen Menschen sind.

Dieses Denkmal wurde am 5. Juni 2019 im Rahmen einer Generalaudienz von Papst Franziskus gesegnet.

Engel im Gartenpalais 1

… aus der Sendung "Tirol TV", Erstausstrahlung am 14.07.19, © Tirol TV, 2019.

„Die Begegnung mit Papst Franziskus hat mich sehr berührt und auch gestärkt für meine große Lebensaufgabe. Es ist eine unbeschreibliche und große Ehre, dass ich von ihm zur „Botschafterin des behinderten Lebens“ ernannt wurde. Als Katholikin und Christin bin ich sehr froh, dass wir in Zeiten wie diesen ein sehr menschliches und bescheidenes Kirchenoberhaupt haben, ich glaube bei ihm sind wir gut aufgehoben.